Logo
Einladung zur Patientenfortbildung

Komplementäre Therapien und medizinisches Cannabis - hilfreich bei MS?

Liebe Patientin, lieber Patient,
liebe Angehörige

die Möglichkeiten, zusätzlich zur medikamentösen Therapie, Einfluss auf den Verlauf der MS zu nehmen und Symptome zu lindern, sind vielfältig. So zum Beispiel mithilfe der traditionellen chinesischen Medizin (TCM).

Zunehmend Beachtung findet auch der Einsatz von medizinischem Cannabis. Durch das 2017 in Kraft getretene Gesetz zur Änderung bezäubungsmittelrechtlicher und anderer Vorschriften, haben sich hier neue Türen geöffnet. Auch für MS-Patienten.

Über diese beiden Optionen möchten wir Sie an diesem Abend informieren. In seinem Vortrag „Cannabis und MS“ setzt Matthias Freidel sich mit dem Anwendungsgebiet von Medizinalhanf auseinander.

Wie MS-Patienten von den jahrtausendealten Heilmethoden der TCM profitieren können, erläutert der Neurologe und TCM-Arzt Dr. Sven Schröder.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Herzliche Grüße
Ihre Dres. med. Emrich, Freidel, Gehring und Witt

Mittwoch, 18. September 2019
19.00 - 21.00 Uhr


Hotel Barceló
Ferdinandstraße 15
20095 Hamburg